Fehler und Verbesserungsvorschläge mitteilen
Login
Kalorienverbrauch

Gesundheit:
Kalorienverbrauch

Jede Tätigkeit verbrennt eine bestimmte Menge an Kalorien. Doch was ist hierbei zum Abnehmen am effektivsten?

Kalorienverbrauch

Eine Frau auf der Waage ist erschrocken über ihr Gewicht
In einem Satz:

In diesem Artikel lesen Sie, was Kalorien sind und mit welchen Tätigkeiten man sie wieder los wird.
Ein Sprichwort meint scherzhaft, „Kalorien seien die kleinen Tierchen, die nachts im Schrank die Kleidung enger nähen.“

Der Verdacht, dass dem so ist, liegt nahe, denn kaum kommen Kalorien ins Spiel, wird es eng – zumeist im Hosen- oder Rockbund. Das liegt wahrscheinlich unter anderem daran, dass jeder Körper einen anderen Bedarf an Kalorien hat. Meist nehmen die Menschen mehr davon zu sich, als ihr persönlicher Kalorienbedarf angibt. Schwer körperlich arbeitende Menschen haben z. B. einen viel höheren Tagesbedarf an Kalorien als Büroangestellte.

Ursprünglich kommt der Begriff vom lateinischen Wort „calor“, das übersetzt Wärme bedeutet. Eigentlich ist die Maßeinheit für Energie nicht mehr aktuell, seit 1948 spricht man aber von Joule (internationale SI-Einheit für die Messung der Energie), wobei seit 1969 diese Bezeichnung gesetzliche Vorschrift in Deutschland ist. Eine Kalorie ist mit ungefähr 4,185 Joule vergleichbar, wobei durch verschiedene Definitionen der Maßeinheit Kalorie die Werte leicht variieren. Ausnahmen bestehen im EU-Warenverkehr seit 2010, wo die Energie auch weiterhin ergänzend zu Joule in Kalorien angegeben werden darf. Bei Nahrungsmitteln müssen es allerdings Kilokalorien (also 1.000 Kalorien) sein, welche zusätzlich zu Joule angegeben werden.

Neben der rein physikalischen Verwendung der Einheit Kalorien (cal) trifft man besonders häufig auf diese Maßeinheit, wenn der Nährwert (Energiegehalt, Brennwert von Lebensmitteln) angegeben werden soll. Die Angabe in Kilokalorien erfolgt zusätzlich zu den Kilojoule Werten. So erfordert es die EU-Richtlinie von 1990 zur Kennzeichnung der Nährwerte. Hingegen müssen im öffentlichen EU-Gesundheitswesen sowie in der Wirtschaft SI-Einheiten verwendet und hervorgehoben werden. Das schließt auch ein, dass die kcal-Angabe (Kilokalorien) nicht größer gedruckt sein darf als die Joule-Angabe.

Die meisten Menschen setzen sich mit dem Thema Kalorien immer dann auseinander, wenn sie zu viele oder zu wenige zu sich nehmen. Dies kann krankheitsbedingt sein, die verminderte Aufnahme deutet z. B. auf eine Bulimie oder Anorexia nervosa hin (Magersucht, Ess-Brech-Sucht). Aber auch die zu hohe Aufnahme an Kalorien kann krankhafte Ursachen haben, z.B. die Adipositas (Fettleibigkeit), Lipödem (vermehrte Fettzellbildung im Bereich der Beine bei schlankem Oberkörper, „Reiterhosen“) usw. Andererseits entstehen durch eine falsche Kalorienzufuhr auch viele Krankheiten, hier vor allem bei der „Fresssucht“, die Diabetes (Zuckerkrankheit), hohen Blutdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt begünstigt. Deshalb ist es so wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten mit einer optimalen Versorgung an Kalorien anhand des persönlichen Tagesbedarfs. Sportliche Betätigung regt dabei die Fettverbrennung an, und kleine Ess-Sünden können wieder ausgeglichen werden. Allerdings sollte man darüber nachdenken, dass man sehr viel Sport treiben muss, um z. B. 1000 kcal wieder loszuwerden.

Tipp: Unter dem Tab Rechner können Sie sich den Kalorienverbrauch für verschiedene körperliche Aktivitäten ausrechnen lassen...








Hier werben

 

Seite 207

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt calculino.com steht zum Verkauf Besucherstatistiken von calculino.com etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse